Carlo vom Hohentwiel

Home

Impressum:

OG Singen am Hohentwiel
Im Verein für Deutsche Schäferhunde

Estella vom Höllbachgrund

Hohentwielpokal bleibt in Singen

Monika Meier gewinnt mit Clemens-Lux vom Hohentwiel

Ein ganzes Wochenende lang wurde beim Verein für Deutsche Schäferhunde – Ortsgruppe Singen e. V. - um den traditionellen Hohentwiel-Pokal gekämpft – und schließlich blieb der Wanderpokal in der Ortsgruppe, die diesen Wettkampf ausgerichtet hat, nämlich in Singen. Es waren dieses Mal so viele Teilnehmer, dass der Leistungsrichter Paul Schweiß aus Offenburg für zwei Tage anreisen musste.

Die Prüfungen wurden in drei Kategorien gewertet: Schutzhund, Begleithund und erstmals gab es eine Mannschaftswertung. Geprüft wurden sechzehn Schäferhunde und ein Mischling. Letzterer namens „Anka“ mit ihrem Hundeführer Rolf Kröper von der OG Donaueschingen wurde in der Sparte Begleithund zweiter. Den ersten Platz der Begleithunde belegte unser langjähriger „erster Platz“: Dietmar Wiggenhauser mit seiner „Assie von der Südstadt“. Sehr erfreulich war das junge Nachwuchstalent, der auf Anhieb bei seiner ersten Teilnahme den dritten Platz schaffte: Colin Zanger (14 Jahre) mit „Damin vom Steinernen Weg“ von der OG Singen.

Dank der hervorragenden Gesamtpunktzahl, die Monika Meier mit ihrem „Clemens vom Hohentwiel“ erhielt, wurde sie Siegerin mit 182 Punkten. Nur drei Punkte weniger errang Meike von Gehr mit ihrer noch sehr jungen „Iska vom Stoffelblick“ von der Ortsgruppe Gailingen und kam damit auf den zweiten Platz. Den dritten Platz erreichte Vanessa Hipfel aus Titisee-Neustadt mit ihrer Malinois-Hündin „Diva von der Lozidelle“ und 175 Punkten.

In der Mannschaftswertung belegten Nicole Sander mit ihrer „Alpha vom grauen Inferno“ (Unterordnung) und Emine Kiesewetter mit „Penny von der Linzer Aach“ (Schutzdienst) der ersten Platz.

Am Samstagabend wurde noch gefeiert und das Duo „Voice Inside“ unterhielt gekonnt die Gäste. Am Sonntag wurde die Siegerehrung musikalisch von der Guggenmusik „Aachgschpenster“ umrahmt – ganz ungewohnte Klänge im Sommer, nicht nur für die Hunde. Eine beeindruckende Darbietung bot die Tae Bo-Gruppe „Boxited“ aus Rielasingen unter Leitung von Diana Stein. Aber nicht nur die Teilnehmer, Helfer und Sponsoren wurden vom Prüfungsleiter und ersten Vorsitzenden Peter Meier bei der Siegerehrung erwähnt: Anja Schädler engagiert sich seit zehn Jahren in der Vorstandschaft als Schriftführerin und Jugendwartin und wurde vor einer eindruckvollen Zuschauerkulisse für diese lange Amtszeit geehrt.

Zeitungsbericht Südkurier 22.Juli 2008 von Delia Cruz

 

<<< Zurück zum Pokal