Eva Scheu und „Aik“ waren die Besten

Monika Meier mit Clemens vom Hohentiwel wurden Vereinsmeister 2008

Mit einer voll besetzten Prüfung konnte sich die Ortsgruppe Singen im Verein für Deutsche Schäfer-hunde zum Saisonabschluß präsentieren. Erfreulich, dass von elf Teilnehmern sieben aus der ei-genen Ortsgruppe starteten. Intensives und kontinuierliches Training der Hundeführer und ihrer Hunde mit den Übungsleitern Monika und Peter Meier machten am Ende dieser Saison ein solches Ergebnis möglich. Leistungsrichter Franz Dörr aus Blumberg bewertete an diesem Tag vier Begleit-hunde, einen Hund in der Unterordungsprüfung B1 und jeweils drei Schutzhunde in SchH1 und SchH3.

Die Singener Hundeführerinnen Eva Scheu und Monika Meier lieferten sich an diesem Tag ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Hunde zeigten in allen drei Sparten eine exzellente Arbeit. Der Rüde Aik vom Steinernen Weg wurde von Eva Scheu in der Stufe 1 der Schutzhunde-prüfung vorgeführt. Monika Meier führte ihren Clemens vom Hohentwiel einmal mehr in der höchsten Prüfungsstufe SchH3 vor. Sie erreichten mit einer fehlerlosen Fährtenarbeit die Traumpunktzahl von 100 Punkten. Zum Schluß hatten aber Aik und sein Frauchen die Nase vorn. Punktgleich, mit einer Gesamtpunktzahl von 279 Punkten, jedoch mit der besseren Schutzdienstleistung mit 95 Punkten gegenüber 93 Punkten, holte sich dieses Team den Tagessieg. Monika Meier und ihr Clemens, ein Rüde aus der eigenen Zucht, erkämpften sich den zweiten Platz.

Im Anschluß platzierte sich die Radolfzeller Hundeführerin Birgit Saredi mit „Miray vom Cap Arkona“ und einer Gesamtpunktzahl von 260 Punkten. Platz 4 und 5 sicherte sich dann wieder die Ortsgruppe Singen. Eine sichtlich aufgeregte Emine Kiesewetter mit „Penny von der Linzer Aach“ belegte mit 257 Punkten Platz 4, gefolgt von Ewald Schelb mit „Cocco vom Stoffelblick“ und 255 Punkten. Der sechste Platz ging wieder an die Ortsgruppe Radolfzell und zwar an Andrei Gluschkow mit „Pirat von Bad-Boll“. Die Singener Hundeführerin Delia Cruz, die im letzten Jahr noch zu den Neuzugängen zählte, hatte ihren Rüden „Carlo vom Haus Widukind“ mit großen Engagement in der Prüfungsstufe B1 vorgeführt. Diese Stufe entspricht der Unterordnungsarbeit der SchH1. Das Team Delia und Carlo erhielt 80 Punkte und schloß seinen Prüfungstag somit erfolgreich ab.

Fleiß und Ausdauer wurden auch bei Timo Weisner mit „Nelly“ und dem Jugendlichen Colin Zanger mit „Damin vom Steinernen Weg“ belohnt. Zusammen mit den Hundeführern Markus Buck aus Unterthurgau und Susanne Müller aus Stahringen legten sie an diesem Tag die Begleithundeprüfung erfolgreich ab. Der Rüde Damin vom Steinernen Weg von Colin Zanger machte seine Arbeit in Unterordnung und Verkehrsteil souverän. Die Hündin Nelly ließ sein Herrchen Timo Weisner in der Unterdordnung noch ein bisschen zittern. Im Verkehrsteil zeigte sie dann doch ihr ganzes Können. Die Hovawart-Züchterin Susanne Müller aus Radolfzell führte die Hündin Sagas Sagitta vom Quellenhof aus eigener Zucht wie gewohnt souverän vor.

Die Vereinsmeisterschaft ging in diesem Jahr an Monika Meier. Sie führte ihren Rüden bei allen drei Prüfungen der OG Singen überzeugend vor und zeigte damit vor Ewald Schelb und Emine Kiesewetter die Jahresbestleistung 2008. Der Schutzdiensthelfer Ingo Leidolt aus Gailingen erhielt von Leistungsrichter Dörr ein außerordentliches Lob für seine faire und sportliche Helferarbeit. Der 1. Vorsitzende Peter Meier bedankte sich während der Siegerehrung bei allen Teilnehmern und Helfern dieser Prüfung. Ein großer Dank ging auch an die Bohlinger Landwirte, welche ihre Äcker als Fährtengelände zur Verfügung stellten.

 

Anja Schädler

Südkurier vom 03.12.08

.... bitte auf Bilder klicken

Eva Scheu mit Aik vom Steinernen Weg 98 Punkte inm Fährten

Colin Zanger mit Damin vom Steinernen Weg  “ BH “

Eva Scheu mit Aik vom Steinernen Weg Tagessieger mit 279 Punkten.

Vereinsmeister 2008 Monika Meier mit C.-Lux vom Hohentwiel 747 Punkten.

Saisonabschluss in der OG Singen

Mit einer voll besetzten Prüfung konnte sich die OG Singen zum Saisonabschluss präsentieren. Erfreulich, dass von elf Teilnehmern sieben aus dem eigenen Verein starteten. Nur mit intensivem und kontinuierlichem Training von Hundeführer und Hund mit den Übungsleitern Monika und Peter Meier kann man am Ende einer Saison solch ein Ergebnis erzielen. Leistungsrichter Franz Dörr aus Blumberg bewertete an diesem Tag vier Begleithunde, einen Hund in der Unterordnung Stufe 1, drei Schutzhunde jeweils in SchH 1 und in SchH 3. Es war eine tolle, harmonische und kameradschaftliche Prüfung.              Zum Zeitungsbericht im Südkurier bitte klicken.

v.L. Monika Meier mit Lux vom Hohentwiel 2 Pl. 279 Punkten, 1.Vorsitzender/Übungswart Peter Meier, Birgit Saredi mit Miray vom Cap Arkona 3 Pl. 260 Pt., Prüfungsleiter Manfred Rubeau, Platz 1. Eva Scheu mit Aik vom Steinernen Weg 279 Pt. Herzlichen Glückwunsch.

OG Singen am Hohentwiel
Im Verein für Deutsche Schäferhunde

Estella vom Höllbachgrund
Carlo vom Hohentwiel