Home

Impressum:

OG Singen am Hohentwiel
Im Verein für Deutsche Schäferhunde

Estella vom Höllbachgrund

Horst Weigand 50 Jahre im Verein für Deutsche Schäferhunde

Große Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung der OG Singen

Mit der Jahreshauptversammlung 2007 schloss der Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Singen das vergangene Jahr ab und läutete die neue Prüfungssaison ein.

Wie besprochen trat Michael Kaisler als 2. Vorsitzender zurück. Der Verein freut sich, Frau Eva Scheu, die vorher schon zugesagt hatte, für das Amt der 2. Vorsitzenden zu gewinnen.   

Der 1. Vorsitzende Peter Meier konnte an diesem Abend große Ehrungen vornehmen, eine besondere Freude war es Hr. Horst Weigand zu ehren.

Seit 50 Jahren ist Horst Weigand Mitglied des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) und der Ortsgruppe Singen. Er war 35 Jahre Leistungsrichter in der Landesgruppe Baden. Seine Laufbahn begann in den Fünfzigern, laut Vita des SV am 01.01.1958 als Hundeführer und Schutzdiensthelfer der OG Singen. 1966 wurde er als Richteranwärter zugelassen und im Januar 1969 Leistungsrichter. 20 Jahre war er in der Vorstandschaft der OG Singen als Übungswart, Beisitzer und 1. Vorsitzender tätig. Zudem war er Mitglied des Richterehrenrates und Sportbeauftragter der LG Baden. Im August 1980 wurde ihm von der LG Baden die silberne Verdienstspange verliehe. Seine direkte Art und Geradlinigkeit als Leistungsrichter und Amtsträger sicherte ihm die Wertschätzung der SV-Gemeinschaft weit über die Grenzen Badens bis nach Amerika und Kanada hinaus. Er war dort Richter der amerikanischen Siegerprüfung. Bei vielen Siegerprüfungen war er auf Grund seiner Sachkenntnis ein begehrter Stadionsprecher.

Im ersten Jahr seiner Richtertätigkeit im Jahr 1969 gewann er mit Donar von der Wöschinger Schanze den 1. Hohentwiel-Pokalwettkampf in Singen. Im letzten Jahr seiner Richtertätigkeit

- 2004 - hat er zum ersten Mal den Hohentwiel-Pokalwettkampf gerichtet. Damals wurde er von OB Renner für sein Lebenswerk geehrt.

Dass die OG Singen seit vielen Jahren ein mit Leben erfüllter Verein ist, kann man an den weiteren Ehrungen erkennen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Ludwina Schmid, Dietmar Crass und Sabine Stocker mit einem kleinen Präsent bedacht. Werner Harder wurde für seine 20jährige Zugehörigkeit ein Weinpräsent überreicht. Der Schriftführerin Anja Schädler wurde für zehnjährige Amtstätigkeit gedankt.

Ausserdem konnten zwei sportliche Ehrungen vorgenommen werden. Nochmals gratuliert wurde der Jugendlichen Yasmin Meier zur Badischen Jugendsiegerin mit ihrer Deutschen Schäferhündin Estella vom Höllbachgrund. Zum zweiten Mal hintereinander wurde Ewald Schelb mit der Deutschen Schäferhündin Cocco vom Stoffelblick Vereinsmeister.

Zum Abschluss der Versammlung gab Peter Meier noch einen Ausblick auf die neue Saison, die mit viel Enthusiasmus von den Mitgliedern, die ihre sportlichen Ziele genauso wie im vergangenen Jahr verwirklichen wollen, in Angriff genommen wird.